Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Dr. Charles Woolley ist ein Entomologe, der in den Fällen Der Ameisenmensch und Insektenstachel vorkommt. Er ist in der deutschen Übertragung der Namensgeber des erst genannten Falles, also der Ameisenmensch.

Dr. Woolley ist ein Wissenschaftler mit Leib und Seele. Sein Spezialgebiet sind Ameisen, darunter vor allem Wanderameisen.

Er hat an der Universität in Los Angeles und an der Universität von Stanford studiert. Er promovierte an der Universität von Los Angeles.

Er ist nicht viel größer als Justus, kahlköpfig, trägt eine Brille, ist braungebrannt und schlank aber muskulös. Sein Aussehen scheint dem einer Ameise zu ähneln. Er ist Ende dreißig.

Im Hörspiel wird er von Manfred Steffen gesprochen.

Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Der Ameisenmensch[]

Zur Zeit des Falles Der Ameisenmensch macht er in den Bergen von Rocky Beach auf dem Gelände von Chester Radford, der wissenschaftliche Projekte fördert, Studien über Wanderameisen. Er hat mehrere Bücher über räuberische Ameisen geschrieben und arbeitet auch zur Zeit des Falles an einem neuen Buchprojekt.

Im Maisfeld nahe der Scheune, in der er seine Forschungen durchführt, sieht er die wandelnde Vogelscheuche. Als die drei ??? in den Bergen einen Unfall haben, greift er Justus mit einem Stein an, weil er glaubt, die Vogelscheuche sei zurück. Die hysterische Letitia Radford, die von der Vogelscheuche terrorisiert wird, bittet den Wissenschaftler zu bezeugen, dass eine wandelnde Vogelscheuche in den Bergen unterwegs sei. Dieser lehnt jedoch ab, da er sich als ernstzunehmenden Wissenschaftler ansieht. Da Ms. Radford auch mit plötzlich auftauchenden Ameisen und einer Tarantel gequält wird, fällt der Verdacht auch auf den Entomologen.

Später stellt sich jedoch heraus, dass die wahren Täter die Insekten und Spinnentiere nur aus Dr. Woolleys Labor gestohlen hatten.

Insektenstachel[]

Als Janet Hazelwood beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln und Angst davor hat, dass der Moskito, der sie stach, sie mit einer gefährlichen Schlafkrankheit infiziert hatte, begibt sich Justus zu Dr. Charles Woolley, um ihn um seine Meinung zu bitten.

Justus besucht ihn in seinem Wohnhaus, einem Bungalow an einem Maisfeld. Anders als in Der Ameisenmensch, beschreibt Minninger Dr. Woolley hier als Mitte 50 und mit langen weißen Haaren, die er zu einem Zopf gebunden hat.

Er hilft Justus zudem, indem er ihm Hornissenschwärmer leiht, eine harmlose Insektenart, die das Aussehen des namensgebenden Raubinsektes imitiert. Mit diesen legt der erste Detektiv Laura Stryker herein, die hoffte, im Buch Heraldik - Geschichte der Wappen, den Hinweis auf das Erbe Jill Hazelwoods zu finden.

Advertisement