Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement

Serienlogo

DiE DR3i – Neues aus Rocky Beach ist eine Parallelserie zur Die drei ???-Serie wurde von 2006-2007 ausschließlich als Hörspiel von der Firma EUROPA angeboten.

Entstehung

Im Jahr 2005 verkündete das Label EUROPA eine - für viele Fans der drei ??? - erschreckende Meldung: Die Produktion weitere Hörspiele nach Folge 120 Der schwarze Skorpion wird bis auf Weiteres eingestellt. Als Grund nannte man rechtliche Differenzen mit den Rechtsinhabern.

Zum Glück für die Fangemeinden gab EUROPA jedoch recht bald bekannt, dass die Hörspielserie nicht komplett eingestellt wird, jedoch unter einem neuen Namen fortgesetzt werden wird. Im Jahr 2006 schließlich wurde am 3. August der neue Serienname bekannt gegeben: DiE DR3i.

Am 10. 09. 2006 wurde die erste Folge der Serie unter dem Titel DiE DR3i – Das Seeungeheuer veröffentlicht.

Jede der 8 veröffentlichten Folgen von DiE DR3i zeigen im Cover versteckt die fortlaufende Nummerierung, die sie in der Die drei ???-Reihe gehabt hätten.

Seit dem Ende des Rechtsstreits 2008 werden keine neuen Folgen mehr produziert und veröffentlicht.

Unterschiede zwischen T3I/Die drei ??? und DiE DR3i

Die Serie DiE DR3i grenzt sich stark von der Die drei ???-Serie ab, indem sie sie sich nicht als eine Fortsetzung derselben, sondern eher eine Fortsetzung der ursprünglichen T3I-Serie versteht. So wurden beispielsweise bewusst (und wohl auch aus rechtlichen Gründen) nicht die eingedeutschten Namen der Protagonisten (Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews) benutzt, sondern die Originalnamen der ursprünglichen T3I-Serie verwendet: Jupiter Jones, Peter Crenshaw und Bob Andrews (letzterer blieb gleich, da die Übersetzerin Leonore Puschert diesen Namen beim Übersetzten nicht abänderte).

Die Fälle

  1. Das Seeungeheuer
  2. Die Pforte zum Jenseits
  3. Verschollen in der Zeit
  4. Zug um Zug
  5. Das Haus der 1.000 Rätsel
  6. Tödliche Regie
  7. Der kopflose Reiter
  8. Der Jahrhundertstein
  9. Das lebende Gemälde (nie erschienen)

Weitere unveröffentlichte Fälle

Sonderveröffentlichungen

Advertisement