Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Ed Stingwood ist ein US-amerikanischer Künstler. Er kommt aus New York und gilt zur Zeit der Handlung um den Poltergeist-Fall als einer der angesagtesten Künstler. Einen Durchbruch erlangte er in der Kunstwelt, als eines seiner Bilder bei einer Auktion für mehrere hunderttausend Dollar von einem Geschäftsmann erworben wurde. Seitdem stiegen seine Werke im Wert und man begann, ihn als 'zweiten Picasso' zu handeln.

Ed Stingwood scheint vor allem als Maler tätig zu sein, wobei nur zwei seiner Bilder namentlich bekannt sind: Grüne Eisenfrau, eines seiner bedeutendsten Werke, und Spaziergang im Juni. Von Grüne Eisenfrau gab es eine limitierte Anzahl von 1.000 Reproduktionen für private Sammler. Stingwoods Stil ist als abstrakt zu bezeichnen.

Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Poltergeist (73)[]

In Poltergeist findet gerade eine Wanderausstellung mit verschiedenen Bildern Ed Stingwoods statt und der Künstler plante auch eine Ausstellung im County Museum of Art in Los Angeles. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs wurde die Ausstellung jedoch in die Art Gallery Hall in Rocky Beach verlegt.

Ed Stingwoods Bild Grüne Eisenfrau wurde wenig später in Rocky Beach von Ethan Easton für Victor Hugenay gestohlen und unentdeckt im Haus seiner Vermieterin, Eleonor Madigan, aufgehängt, bis es zur Übergabe kommen sollte. Er tauschte einfach die von ihr erworbene Reproduktion gegen das Original aus. Durch die drei Fragezeichen konnte der Handel nicht stattfinden, Hugenay konnte jedoch fliehen.

Das Erbe des Meisterdiebs (101/103)[]

In Das Erbe des Meisterdiebs ist Ed Stingwoods Bild Spaziergang im Juni, eines der gestohlenen Bilder, die die drei Detektive für den vermeintlich toten Victor Hugenay finden und bergen sollen.

Advertisement