Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement

Das Vollplaybacktheater – El Diablo und die Rache am Teufelsberg ist ein 2006 vom Vollplaybacktheater und Sascha Gutzeit produziertes Fan-Hörspiel zu Die drei ???.

Zusammenfassung[]

Es muss so im Herbst des Jahres 1918 gewesen sein.

Mein treues Pferd und zwei Satteltaschen voll mit Proviant waren meine einzigen Begleiter in dieser endlosen Steinwüste im Norden Kaliforniens. Dem Ende meines langen Lebens schon sehr nah, wollte ich noch ein letztes Mal das Grab jener Frau besuchen, die mir vor vielen Jahren das Leben rettete.

Die Sonne hatte bereits ihren Höhepunkt erreicht, und die schroffen Felsen, die in den scheinbar endlosen Himmel ragten, spendeten mir keinen Schatten. Doch ich wusste, dass mein Ziel nicht mehr weit war. In wenigen Stunden würde ich es erreicht haben: Das Tal der Wehklagen.

Zum Inhalt[]

Das Vollplaybacktheater und Sascha Gutzeit produzierten ein Prequel zum Die-drei-???-Fall Der Teufelsberg. Es handelt sich nicht um einen Krimi, sondern um eine ernsthafte Westerngeschichte. Als Gastsprecher konnten Achim Höppner und Hennes Bender gewonnen werden.

Sprecher[]

Figur Sprecher
Der Namenlose, Erzähler Achim Höppner
Ben Jackson Marco Sand
Caspar Delgado Thorsten Strunk
Pater Antonio Mendoza Hans Richter
Trevor Daley Helge Fedder
Dolores Sabine Paas
James Woolworth Jan Wiesemann
Friedensrichter Frank Webster Roland Geiger
Sheriff Von Santa Clara Andreas Richter
Norris Hennes Bender
Joe Marcus Berghaus
Brad Sven Blievernicht
Memphis „Jay“ B. Mc Murdoc David Jott. Becher
Elroy James T. Mc Carthy Doktor Thomas
Harry Paul Decker
Sancho Käpt'n Supaknut
Indianer „Red Cock“ Sascha Gutzeit
Dolores' Zweitbesetzung Britta Lemon

Trivia[]

  • Die CD ist vergriffen.
  • Die Veröffentlichung bietet auf einer zweiten CD einen Mitschnitt eines Live-Auftritts des Vollplaybacktheaters.
  • Die Eigenproduktion erhielt 2006 den Hörspiel-Award.

Kritiken[]

  • Der Silberling besitzt die Qualität, wie man sie als Fan dieser Art von Ohrenschmaus schätzt. Eine gute Story (leider ohne überraschendes Ende, wie ich finde) gepaart mit ausdrucksstarken, tollen Stimmen, einer passenden musikalischen Untermalung und einer gewisse Portion Witz: Sei es der lange Name der Hauptfigur oder das Auftauchen von Personen wie James Woolworth oder Levis Strauss. Langweilig wird es einem beim Hören definitiv nicht. (traumwelt-hoerspiel.de (abgerufen am 07.05.2023))
Advertisement