Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Ellen Maxell ist in Tödliche Regie die Auftraggeberin des Detektivbüros DIE DR3I.

Ellen Maxell arbeitet als Synchronsprecherin. Sie lieh bis zum Ende der dritten Staffel dem Zeichentrickferkel Panic Porky in der gleichnamigen Cartoonserie ihre Stimme. Sie hat eine Vorliebe für Süßigkeiten und Dosen-Cola.

Im Hörspiel wird Ellen Maxell von Traudel Sperber gesprochen.

Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Tödliche Regie (6)[]

Cover - Tödliche Regie

Ellen Maxell nach Phoenix.

Peter gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Nebenrolle in der beliebten Serie Panic Porky im Skyline Studio in Anaheim bei Los Angeles. Dort trifft er auf Ellen Maxell, die Stimme des frechen Ferkels. Nach dem Verzehr einer geschenkten Schachtel Pralinen, erstickt sie fast und verlässt das Studio, wobei sie eine Kassette verliert.

Diese enthält eine Diskussion mit der Synchronregisseurin Audrey Moonshadow, in der deutlich wird, dass Ellen sie erpressen will. Sie hofft auf einen Bonus, da sie genau weiß, dass Mrs. Moonshadow an den Umsätzen der Panic Porky-Fanartikel beteiligt ist. Sie verweist darauf, dass die Regisseurin auf ihre Stimme angewiesen sei und sie zudem von Mrs. Moonshadows Verhältnis mit dem Synchronbuchautor Mars Chaplin wisse und sie dies ihrem Mann offenbaren werde. Mrs. Moonshadow weigert sich jedoch, der Erpresserin nachzugeben.

In der Folge erleben DIE DR3I live am Telefon mit, wie Ellen von einer Person mit Panic Porky-Maske angegriffen und vermeintlich mit einer Dosis Lachgas außer Gefecht gesetzt wird. Dabei ist anscheinend Ellens eigene Stimme als die des Angreifers zu hören. Vorort konfrontieren Jupiter, Peter und Bob Ellen mit der Kassette, woraufhin diese meint, sich bereits bei Audrey Moonshadow entschuldigt und die Serie verlassen zu haben. Als Nachfolgerin steht nun Mandy Honeyball für das Cartoonschweinchen hinter dem Mikrofon. Nach einem weiteren Anschlag, bei dem Ellen fast von einem Angreifer mit Schweinemaske überfahren wurde, übernehmen DIE DR3I den Fall.

Peter ruft am nächsten Tag Mrs. Moonshadow an, da seine Gage noch aussteht. Dabei hört er, wie Mandy Honeyball das Ferkel spricht. Wenig später informiert sie Ellen, dass ein weiterer Anschlag auf sie verübt wurde. Vorort erklärt ihnen Inspektor Milton, dass Ellens Zahnbürste mit Toxiod, einem tödlichen Nervengift bestrichen wurde. Auf Ellens Überwachungskamera ist eine Person mit Panic Porky-Maske und einer Stern-Tätowierung am Knöchel zu sehen, was auf Audrey Moonshadow als Täterin hindeutet. Diese gibt an, den ganzen Tag mit Mandy Honeyball im Synchronstudio gewesen zu sein, was diese aber bestreitet. Da Peter jedoch zuvor im Studio anrief und Mrs. Moonshadow und Ms. Honeyball hörte, werden die drei Detektive misstrauisch und durchsuchen Ms. Honeyballs Bungalow in Malibu. Dort entdecken sie ihr Handy mit Fotos von Mrs. Moonshadows Tätowierung.

Mandy Honeyball stellt die drei Detektive, kurz darauf kommt Ellen Maxell hinzu. Es wird deutlich, dass die beiden Sprecherinnen ein Paar sind und die vermeintlichen Anschläge auf Ellen fingiert waren, um Mrs. Moonshadow ins Gefängnis zu bringen, da diese Ellens Forderungen nicht Folge leistete. Zu diesem Zweck hatte Ellen mit Mandy lange trainiert, damit diese ihre Stimme perfekt nachahmen konnte. Um die Jungen los zu werden, hatte Ellen die Mundstücke der Dosen-Cola vergriftet, die sie den dreien gegeben hatte. Vorsorglich hatte Jupiter aber die Polizei verständigt und die Dosen während eines kleinen Ablenkungsmanövers ausgetauscht.

Advertisement