Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement
Freundinnen Meme Victor Hugenay

Das 'Freundinnen-Meme' von Reddit-User Victor Hugenay zeigt den Umgang der aktuellen deutschen Autorinnen und Autoren mit den Freundinnen als Problemfaktoren der Serie.

Mit dem Beginn der Crimebusters-Ära, wurde die Three Investigators-Reihe umstrukturiert. Die drei Jungdetektive aus Rocky Beach waren nun etwa 16 Jahre alt, hatten Führerscheine, interessierten sich für Musik und Sport. Da blieb es nicht aus, dass den drei Jungs auch Freundinnen zur Seite gestellt wurden.

Die US-amerikanischen AutorInnen[]

Kelly Madigan[]

Im Fall Der giftige Gockel von Megan Stine und H. William Stine hatte mit der Cheerleaderin Kelly Madigan 1989 die erste Freundin einer der drei Detektive ihren Auftritt.

Die junge Frau hatte beschlossen, dass Peter Shaw, der Starathlet an der Highschool von Rocky Beach eine Freundin braucht. Peter war Kellys Idee nicht abgeneigt. Seitdem sind die beiden das einzige Paar, dass sich im Laufe der weiteren Fälle niemals endgültig trennt, wenn sie dies auch temporär hin und wieder tun, wie Kari Erlhoff in Tauchgang ins Ungewisse schrieb, da es Kelly nervt, dass ihr Freund mehr Zeit mit seinen Detektivkollegen als mit ihr verbringt.

Kelly Madigan entspricht dem typischen Bild einer amerikanischen Cheerleaderin, wie es aus zahllosen Filmen und Serien bekannt ist: sie ist hübsch, sportlich und beliebt.

Elizabeth Zapata[]

Nach Kelly Madigan folgte in Angriff der Computer-Viren von G. H. Stone aus dem Jahr 1990 mit Elizabeth Zapata eine weitere Freundin einer der drei Detektive.

Über Elizabeth erfahren wir im Grunde nichts, außer, dass Bob Andrews sie in einem Plattenladen kennengelernt hat.

In den nie kanonisch erschienen Folgebänden Brainwash - Gefangene Gedanken und High Strung - Unter Hochspannung von Peter Lerangis und Gayle Lynds findet Elizabeth keine Erwähnung mehr, was darauf hindeutet, dass sie von G. H. Stone niemals als Langzeitfreundin des dritten Detektivs gedacht war, sondern vielmehr als kurze Liebschaft, wie Morgan Wembley in Der verschwundene Filmstar von 1989.

Lys de Kerk (Qute den Zorn)[]

In Angriff der Computer-Viren erhielt auch der erste Detektiv Justus Jonas mit der hübschen und intelligenten Schauspielerin Lys de Kerk eine Freundin.

Lys wird als nordisch kühle Schönheit vorgestellt, dem Originalnamen, und dem Namen in der deutschen Übersetzung nach, aus den Niederlanden stammend.

In dem nicht kanonischen Fall High Strung - Unter Hochspannung ist die Beziehung der beiden jedoch bereits wieder beendet worden, da Justus sie überredet hat, in Paris Biologie zu studieren.

Damit blieb Kelly Madigan die einzige der Freundinnen, die bis zur geplanten Fortführung der Reihe in den USA, nicht aus der Handlung herausgeschrieben wurde.

Die deutschen AutorInnen[]

Die erste deutsche Autorin Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer setzte mit ihren Fällen kanonisch dort an, wo Angriff der Computer-Viren aufhörte, weshalb sich an dem Dreiergespann Kelly Madigan, Elizabeth Zapata und Lys de Kerk als Freundinnen der drei Fragezeichen zunächst nichts änderte.

Kelly Madigan[]

Kelly ist die einzige der Freundinnen, die bis heute konstant Auftritte in den Fällen der deutschen Autoren hat. Vor allem Kari Erlhoff und Marco Sonnleitner berücksichtigen Kelly bis heute in ihren Büchern und geben ihr zumindest einen kleinen Anteil an der Handlung.

Nach Verdeckte Fouls verschwand Kelly aus den Hörspielumsetzungen der kanonischen Fälle. André Minninger begründete dies mit der vorwiegend negativen Reaktion der Fans auf die Freundinnen. Kelly hatte fortan keine Sprechrollen mehr und wird öfter durch Jeffrey Palmer, Peters Freund ersetzt.

Anders als die amerikanischen AutorInnen, gaben die deutschen AutorInnen Kelly mehr Profil. So wurde fortan die Eifersucht, die Kelly bereits innerhalb der Crimebusters mehrfach zeigte, zu einem Bestandteil ihres Charakters. Außerdem erfuhren wir mehr über ihre Familie, den in Rocky Beach einflussreichen und wohlhabenden Madigans und ihre Großtante Eleonor Madigan.

In Fußball-Gangster, Späte Rache und Verdeckte Fouls ermittelte Kelly neben bzw. gemeinsam mit den Jungdetektiven. Henkel-Waidhofer ließ die drei Freundinnen kurzzeitig ein eigenes Ermittlertrio namens Die drei !!! gründen.

Elizabeth Zapata[]

Nachdem es zwischen Bob und Elizabeth bereits in Stimmen aus dem Nichts von André Minninger kriselte, trennten sich die beiden offiziell in Kari Erlhoffs Der Meister des Todes. Wie bei den amerikanischen AutorInnen blieb Elizabeth Zapata die blasseste und unausgearbeiteste der drei Freundinnen. Neben dem Spielen von Tennis und Fußball, verbindet sie mit Bob ein Interesse an Musik und Kunst, denn die beiden wollen etwa in Poltergeist zusammen eine Vernissage besuchen.

In Dreckiger Deal geriet sie mit ihrem Freund aneinander, weil sie glaubte, Malcolm King sei des Drogenhandels schuldig.

Lys de Kerk[]

Neben Kelly war die Ex-Schauspielerin Lys de Kerk unter Henkel-Waidhofer ein wesentlicher Charakter. Die Autorin gibt einiges über Lys' Lebenssituation und ihre Familie preis, etwa, dass ihre Eltern in Florida leben. In Spuk im Hotel lernt der Leser ihre ehemalige Schauspiellehrerin Amanda Black kennen. Wie im damals unveröffentlichten High Strung - Unter Hochspannung, studiert Lys bei den deutschen AutorInnen, um 'etwas Vernünftiges' zu machen.

In Dopingmixer kriselt die Beziehung zwischen Justus und ihr fast, weil Lys den Athleten Glenn Miles dabei unterstützt, sein Outing als geheim gedopter Sportler vorzubereiten. Justus denkt, sie wolle ihm untreu werden.

Lys' spätere Auftritte fallen sporadisch aus, gerade ihr Erscheinen in André Marx' Das leere Grab erscheint nicht wie eine Unterredung zwischen einem Pärchen, sondern vielmehr wie eine zwischen guten Freunden. In Das Erbe des Meisterdiebs wird Lys, trotz Justus' Interesse an Britany, nicht einmal mehr erwähnt. Erst in Der geheime Schlüssel heißt es, Justus und sie hätten sich getrennt, weil Lys in New York studieren würde.

Die Freundinnen als Problemfaktoren[]

Anders als die US-amerikanischen AutorInnen, versuchte bereits Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer die etwas platten Charaktere hinter den drei Mädchen besser auszuformen. Das Jonglieren mit gleich sechs Protagonisten, nämlich den drei Detektiven mit ihren drei Freundinnen, gelang dabei selten vollumfänglich.

Die späteren deutschen AutorInnen sahen sich demselben Problem gegenüber, desweiteren standen die Freundinnen den Bestrebungen im Weg, die Klassiker-Ära wieder stärker innerhalb der deutschen Fälle zu berücksichtigen. Verabredungen der drei mit ihren Freundinnen fürs Tennispielen, für Konzertbesuche oder fürs Kino hemmten den Handlungs- und Erzählfluss und boten zudem 'erwachsene' Probleme, die nicht dem ursprünglichen Konzept der Serie entsprachen. Indirekt bestätigte dies André Marx in einem Absatz in Das brennende Schwert, als Justus Peter und Bob aus der Zentrale schmeißt, weil er mit Lys verabredet sei:

'Seit Justus Lys kennt, ist er ganz schön von der Rolle, findest du nicht auch?', fragte Peter, während sie die Straße entlangfuhren. 'Früher hätte er noch stundenlang über den Fall diskutieren wollen und jetzt wirft er uns einfach raus.' Bob zuckte nur mit den Schultern. 'Das passt mir ganz gut, ich bin nämlich noch mit Elizabeth verabredet.' 'Und ich mit Kelly', gestand Peter. 'Aber trotzdem. Früher war es irgendwie anders.' 'Besser?', fragte Bob. 'Keine Ahnung. Eben anders. Die Mädchen haben uns ganz schön verändert. Besonders Just.'

Elizabeth und Lys wurden im Verlauf der deutschsprachigen Fälle aus der Geschichte herausgeschrieben. Bis heute erhalten blieb nur Kelly Madigan.

Neben den Kritikern der drei Freundinnen, gibt es auch Fans, die es bedauern, dass nur noch Kelly Auftritte hat und diese sogar bewusst in den Hörspielskripten aus den Handlungen herausgeschrieben wird. Kerstin Draeger, die Sprecherin der Lys in den Hörspielen, äußerte in einem Interview mit dem Spezialgelagerten Sonderpodcast, sie wäre jederzeit bereit dazu, ihre Rolle als Lys de Kerk wieder aufzunehmen.

Advertisement