Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Jim Bernardi ist im Fall Gefahr im Verzug ein Mitarbeiter des Garber Theaters.

Er kommt ursprünglich aus Brooklyn. Er hat dichtes weißes Haar und tiefliegende Augen. Er trägt einen Crew-Sweater und khakifarbene Hosen.

Jim Bernardi spricht mit einem nasalen New Yorker Akzent. Beim Stück Gefahr im Verzug ist er als Inspizient (im Original: Stage Master (SM)) tätig und bedient zusammen mit John Everson, seinem Assistenten, den Computer für Geräusche, Licht und Effekte.

Gefahr im Verzug[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Zusammen mit Buzz Newman und Vic Hammil plant und setzt Jim Bernadri im Auftrag von George Brandon verschiedene Unfälle im und am Theater um, um die medielle Öffentlichkeit auf das Stück und seinen Hauptdarsteller zu lenken. George Brandon hofft dadurch seine Bekanntheit zu steigern und zugleich zu verhindern, dass das Musical total floppt.

Am Ende des Falles beauftragt er Jim Bernardi die drei ??? zu beseitigen, als er merkt, dass sie Verdacht schöpfen könnten. Bernardi soll sogar Vic Hammil umbringen, da dieser gedroht hatte, sich gegen ihn zu stellen. Während einer Autoverfolgungsjagd schießt Bernardi mehrfach auf die drei Detektive und Kelly.

Es steht zu vermuten, dass er, aufgrund des geplanten Todes der Detektive und Vic Hammil eine Gefängnisstrafe zu erwarten hat.

Trivia[]

  • Die Interpretation von Jim Bernardi durch Holger Mahlich gilt unter Fans bis heute als Kult. Da es im Deutschen nicht möglich ist, einen New Yorker Akzent umzusetzen, spricht Mahlich im Hörspiel mit einem sehr breiten amerikanischen Akzent: "Ich bin Jim Bernardi, der Inspizient."
Advertisement