Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Jonathan Rex war der Agent des Filmstars Stephan Terrill. Sein Spitzname ist der Flüsterer. Er ist recht groß, völlig kahlköpfig, und hat eine Narbe, die vom Ohr über seine Kehle bist fast zum Brustbein führt. Die Verletzung zog er sich vor vielen Jahren auf den Malaiischen Inseln zu, seither kann er nur noch flüstern. Da viele Menschen von der Narbe erschreckt sind, verdeckt er sie häufig durch Halstücher und hochgeschlossene Hemden.

Rex lebt von der Zucht seltener Sittiche. Sein Haus am Ende der oberen Talstraße 915, unweit des schwarzen Canyons in den Bergen über Hollywood. Sein Haus ist von der Straße nicht zu sehen, lediglich eine roh behauene Steintreppe führt zwischen trockenem Buschwerk und jungen Bäumen die Böschung hinauf. Das Haus steht dicht an der Felswand, direkt daneben befinden sich die Volieren der Vögel.

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!


In einer dieser Volieren befindet sich ein geheimer Zugang, der über einen Geheimgang zum Gespensterschloss führt.

Rex ist jedoch keine wirkliche Person. Er wurde von Stephan Terrill als zweite Identität gespielt, da er in dieser Rolle seine Sprechhemmung unter Kontrolle hatte. Nach Terrills inszeniertem Tod lebte er nur noch als Rex.

Er wird im Hörspiel von Wolf Rahtjen gesprochen.

Advertisement