Fandom


Lydia Cartier (†) ist in Poltergeist die Klientin der drei Fragezeichen.

Lydia Cartier wurde als Lydia Hugenay in Frankreich geboren. Dort freundete sie sich mit dem jüngerem Ignace Chander Jaccard an. Eines Tages betrachtete dieser ihre Ahnentafel und gab sich seitdem in der Öffentlichkeit als Lydias Neffe Victor Hugenay aus.

Mrs. Cartier und ihr Ehemann emegrierten irgendwann in die Vereinigten Staaten und wohnten in einem großen grauen, ehrfurchtgebietenden Haus in Rocky Beach.[1] Zur Zeit der Handlung um den Poltergeist-Fall ist Mrs. Cartier etwa Mitte 60 und verwitwet. Sie lebt vom Erbe ihres Mannes. Mrs. Cartier hat graue Haare und kleidet sich eher altmodisch. Sie beschäftigt ein Hausmädchen namens Sigourney.

Im Hörspiel zu Poltergeist wird Lydia Cartier von Gerda Gmelin gesprochen.

Auftritte

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung,Spoiler!

Poltergeist (87)

Im Fall Poltergeist wurde sie von Victor Hugenay gebeten, die Die drei ??? vom Fall um das gestohlene Gemälde Grüne Eisenfrau des Malers Ed Stingwood abzulenken. Sie rief in der Zentrale an und erzählte, in ihrem Haus würde es spuken. Um die Geschichte noch glaubwürdiger zu machen, inszenierte sie mit ihrem Hausmädchen Sigourney einige Spukerscheinungen.

Durch ihre Ahnentafel kam Justus ihren Machenschaften schließlich auf die Spur. Victor Hugenay konnte jedoch flüchten. Mrs. Cartier und ihr Hausmädchen hatten kein Verbrechen begangen und wurden deswegen auch nicht verurteilt.[2]

Feuermond (125)

Kurz vor dem Fall Feuermond starb Lydia Cartier. Sie wird von ihrem Freund Victor Hugenay erwähnt, als dieser Justus seine Lebensgeschichte erzählt.

Anmerkungen

  1. Im Hörspiel wohnt Mrs. Cartier in der Wilchester Road 37 in Santa Barbara, Kalifornien. Warum die Adressen zwischen Buch und Hörspiel abweichen, ist unbekannt.
  2. Anders als im Hörspiel werden in der Buchvorlage Justus und Bob im Geheimgang von Mrs. Cartiers Haus von dieser eingesperrt und stundenlang festgehalten, was dem Tatbestand der Freiheitsentziehung entspricht. Auch hier werden sie und Sigourney nicht verurteilt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.