Fandom


Milva Summer ist eine Astrologin und die Auftraggeberin der drei Fragezeichen in Die Karten des Bösen.

Milva Summer ist eine exzentrische Dame Mitte fünfzig, die aussieht, wie ein Model. Sie zählt Abigail Holligan zu ihrem Bekanntenkreis. Mrs. Summer wohnt in einer luxuriösen Villa in der Secondstreet in Los Angeles. Sie hat jahrelang unter dem Pseudonym Donna Carrington Horoskope für die Los Angeles Post geschrieben und wurde dadurch bekannt und wohlhabend.

Sie beschäftigt auf ihrem Anwesen einen großen bulligen Mann mit Namen Daniel Art. Ihr gehört der Kater Come-In.

Im Hörspiel zu Die Karten des Bösen wird Milva Summer von Elisabeth Volkmann gesprochen.

Auftritte

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung,Spoiler!

Die Karten des Bösen (83)

Elizabeth Taylor Argentinean Magazine AD

US-Filmstar Elizabeth Taylor (1947), in einem Coverentwurf Aiga Raschs optisches Vorbild für Donna Carrington (Milva Summer).

Im Fall Die Karten des Bösen wendet sich Mrs. Summer an die drei Fragezeichen, da ihr Kater Come-In verschwunden ist. Empfohlen wurden ihr die Detektive dabei von ihrer Bekannten Mrs. Holligan (aus Stimmen aus dem Nichts). Als die drei Fragezeichen bei Mrs. Summer ankommen, finden sie den vermeintlich toten Kater in einem Gebüsch aufgehängt im Garten vor Milva Summers Villa.

Der vermeintliche Tod Come-Ins setzt Mrs. Summer zu. Diese berichtet den drei Fragezeichen wenig später jedoch, ihr Kater sei wieder zum Leben erweckt worden. Mrs. Summer berichtet, dies sei das Werk des Tiermediziners Professor Steed. Da Mrs. Summer unter Todesangst leidet, da ihr ihre Tarotkarten mehrfach ihr baldiges Ende vorausgesagt hätten, schließt sie mit dem dubiosen Arzt einen Vertrag, dass er auch sie, nach ihrem Tod, ins Leben zurückzuholen soll.

Den drei Fragezeichen gehen davon aus, dass Mrs. Summer einem Betrüger aufgesessen sei. Schockiert erfahren die Jungen später, dass Milva Summer bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt sei. Mit dem Reporter Mike Hanson begeben sich die Detektive daraufhin zu Professor Steeds Labor, wo sie im Keller den vermeintlich toten Körper Milva Summers in einer Kühltruhe finden. Als Professor Steed auftaucht, kann Justus den Fall aufklären: der falsche Tiermediziner und seine Geliebte, die Astrologin, stecken unter einer Decke. Come-In wurde lediglich betäubt, und bei der toten Milva Summer handelt es sich um eine Puppe. Die beiden wollten mit der vermeintlichen Absicherung über eine Wiederbelebung nach dem Tod, ein großes Geschäft machen; zudem erhoffte sich Milva Summer durch ihr falsches Spiel, wieder in die Schlagzeilen zu kommen.

Sonstiges

In einem frühen Entwurf zum Cover für Die Karten des Bösen, stellte Aiga Rasch das Gesicht Milva Summers in violett, überblendet von einem Kreis aus Sternzeichen, dar. Als Vorbild diente ihr eine Fotografie der US-amerikanischen Schauspielerin Elizabeth Taylor.[1]

Einzelnachweise

  1. Die drei ??? und die geheimen Bilder, Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG, Stuttgart, 2014, S. 121.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.