Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


»Sehr wohl, die Herrschaften!«

Morton (im Original: Worthington) ist ein Chauffeur, der den drei Fragezeichen immer wieder als Fahrer dient.

Beschreibung[]

Morton, dessen Vorname nie genannt wird, stammt aus England, wo er zeitweilig in London lebte. In seiner Jugend war er bei den Pfadfindern und trägt seither ein Taschenmesser bei sich.[1] Zu seiner Familie gehört seine jüngere Schwester Susanna, die seit Jahren in Australien lebt und sein entfernter Vetter Fred Hall.[2] Mit seinen 1,90 m ist Morton sportlich und schlank. Er spielt unter anderem Schach gegen sich selber, raucht gerne Pfeife – sein einziges Laster –, wie er sagt, und spielt Polo und Golf. Seine Wohnung am Wilshire Boulevard in Los Angeles hat er in einem englischen Landhausstil eingerichtet.[3]

Er arbeitet seit Jahren äußerst zuverlässig für die Autovermietung Gelbert, wo er vor allem einen schwarzen, goldbeschlagenen Rolls-Royce fährt. Der Luxuswagen und Morton werden den drei Fragezeichen von der Autovermietung aufgrund eines Preisausschreibens zunächst für 30 Tage zur Verfügung gestellt.[4] Später finanziert August August aus dem Fall Der Fluch des Rubins die weitere Nutzung des Rolls-Royce.

Morton ist höflich und loyal, was auf seine englische Herkunft zurückgeführt wird. Aus diesen Charakterzügen entspringt vielleicht die große Skepsis gegenüber Menschen, die einen alternativen, ökologischen Lebensstil pflegen.[2] Er ist, sofern es seine dienstlichen Fahrten zulassen, immer zur Stelle, wenn die drei Detektive ihn brauchen. Seine Einsätze als Fahrer für die drei Jungen sieht er als spannend und abwechslungsreich an. Die drei Fragezeichen sehen in dem großen Engländer in späteren Folgen weniger einen einfachen Fahrer als vielmehr einen Freund (u. a. Tödliche Spur).

Privat fährt er einen gepflegten grauen Ford.

Relevante Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Obschon Morton bereits seit Das Gespensterschloss einer der festen Nebencharaktere im Drei ???-Universum ist, sind seine größeren Auftritte bis heute eher selten geblieben. Mit Beginn der Crimebusters-Folgen trat Morton bereits seltener in Erscheinung, da die drei Fragezeichen zu diesem Zeitpunkt alle frisch den Führerschein gemacht haben und natürlich selber ein Auto lenken wollten.

Das Gespensterschloss[]

Justus gewinnt bei einem Preisausschreiben die Nutzung des von Morton gefahrenen Rolls-Royce für 30 Tage.

Der weinende Sarg[]

Um den drei Jungdetektiven zu helfen, mimt Morton hier einen reichen skandinavischen Kunstsammler.

Die Rache des Tigers[]

Nach langer Pause tritt Morton hier erneut in Erscheinung und chauffiert die drei Detektive. Sein Cousin Fred Hall ist in dieser Folge in kriminelle Machenschaften verwickelt.

Tödliche Spur[]

Eine unter Fans bis heute diskutierte Folge. Hier ist er indirekt in kriminelle Machenschaften verwickelt, weil er für seine Schwester Diebesgut versteckt hält. Hier erfährt man einiges über seine Familie. Außerdem heißt es am Anfang der Folge Morton sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Später stellt sich dann heraus, dass er nicht gestorben ist und er seinen Tod nur vorgetäuscht hat.

Nacht in Angst[]

Morton spielt eine wichtigere Rolle; er ist nämlich während des ganzen Falles dabei. Er hatte sich zwar zuvor das Bein gebrochen, kann den drei Fragezeichen jedoch trotzdem helfen. So befreit er sich und Justus mit einem Taschenmesser aus dem stecken gebliebenen Aufzug und stellt sich am Ende des Falles mit seinem Rolls-Royce den Verbrechern in den Weg.

Spuk im Netz[]

Hier befreit Morton am Ende die drei Detektive aus einer im Sumpf versinkenden Hütte.

Nacht der Tiger[]

Morton schlägt darin einen der Gangster mit einem Regenschirm nieder und stellt seinen Rolls-Royce als Lockmittel für eine Bande Autodiebe zur Verfügung.

Das Geheimnis der Diva[]

Hier liefert Morton den entscheidenden Hinweis zur Enttarnung der geheimnisvollen Diva.

Sprecher[]

Der Hamburger Sprecher und Schauspieler Andreas von der Meden lieh jahrelang sowohl dem höflichen Morton als auch dem ruppigen Skinny Norris seine Stimme. Mit dem Tod von von der Meden wurden auch die Auftritte des Chauffeurs in den Büchern sporadischer. In den Hörspielen wurden Auftritte des Chauffeurs seitdem sogar gänzlich herausgekürzt, bis zur Planetariums-Folge Das Dorf der Teufel. Dort wird Morton von Michael Prelle gesprochen, welcher die Rolle auch in Die Yacht des Verrats übernahm.

Einzelnachweise[]

Die drei Fragezeichen
Justus JonasPeter ShawBob Andrews
Helfende Hände: Jelena CharkovaMortonKelly Madigan
Advertisement