Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement

Mr. Cartier (†) ist im Fall Poltergeist der verstorbene Mann von Lydia Cartier.

Mr. Cartier stammte, wie seine Frau, vermutlich aus Frankreich. Er lebte mit dieser in einem alten ehrfurchtgebietenden Steinhaus in Rocky Beach. Nachdem er gestorben war, wohnte Lydia Cartier allein in dem großen Haus und ließ sich von einem Dienstmädchen namens Sigourney den Haushalt führen.

Mr. Cartier taucht weder im Buch noch im Hörspiel namentlich auf, sondern wird nur im Klappentext als möglicher Urheber der Spukerscheinungen erwähnt.

"Unheimliches geschieht im Haus von Mrs. Cartier: Klopfzeichen ertönen, Möbel bewegen sich, Tassen fliegen durch die Luft. Ein Fall ganz nach dem Geschmack von Justus, Peter und Bob! Der anfängliche Begeisterung der Detektive verwandelt sich aber bald in Angst und Entsetzen. Treibt da tatsächlich ein Poltergeist sein Unwesen? Versucht der verstorbene Mann von Mrs. Cartier mit ihr Kontakt aufzunehmen? Eine natürliche Erklärung für diese Phänomene scheint ausgeschlossen. Und selbst der sonst so coole Justus zweifelt plötzlich an seinem Verstand..."

Damit ist Mr. Cartier ein Roter Hering (Red Herring), womit ein Gegenstand oder eine Person gemeint ist, der oder die in einer Geschichte erwähnt wird und von den Lesern oder Hörern als essenziell für die Erzählung gewertet wird ohne dass dem so ist.

Advertisement