Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement
MG MGB GT

Ein älterer MG, ähnlich dem Peters

Peters Auto ist ein MG älteren Baujahres.

Der MG ist ein klassischer Sportwagen. Während Peter in den Crimebusters-Fällen seine Autos immer wieder wechselt, fährt der zweite Detektiv seit Beginn der deutschen Serie durch Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer stets einen roten MG. Dieser ist, ähnlich wie Bobs Käfer, etwas klapprig und muss öfter repariert werden. In Der riskante Ritt wird erstmals ein MG-Cabrio erwähnt, in dem Peter gerne mit Kelly mit offenem Verdeck fährt. Vermutlich geht auf dieses Cabrio der MG der deutschen Serie zurück. In Tatort Zirkus wird Peters "offener MG" erwähnt.

Der MG hat keine Zentralverrigelung (Der Jadekönig) und ist auch nicht besonders groß. Bob bezeichnet ihn abfällig als "Bonsai-MG" (Tal des Schreckens).

Im Fall Feuermond zieht der MG die Zentrale der drei ??? nach stark Regen aus dem Schlamm.

Der MG, der als Sportwagen prädestiniert für schnelle und gewagte Fahrmanöver ist, hat schon viele Fluchten und Verfolgungsjagden hinter sich. 

Trivia[]

  • Viele MGs sind eigentlich Zweisitzer. Ausnahmen stellen die MG-Limousine dar, sowie der MGB GT und der MG Roadster. Beim Roadster sind jedoch nur zwei Notsitze bei geöffnetem Klappverdeck nutzbar. Entweder, Peter fährt in den späteren Fällen also einen MGB GT oder es handelt sich um einen fortlaufenden Fehler der Autorinnen und Autoren. Erst in Die Gesetzlosen wird wieder erwähnt, dass Peter ein MG-Cabrio besitzt.
  • Auf dem Cover von Der dreiäugige Totenkopf ist Peters MG zu sehen.
Advertisement