Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement


Rama Sidri Rhandur († vermutlich am Berg ohne Wiederkehr) war ein Inder, der im Fall Der Fluch des Rubins eine wichtige Rolle spielt. In Feuriges Auge taucht er unter dem Namen Bauer Raaz erneut auf.

Hintergrund und Beschreibung[]

Rama Sidri Rhandur gehört im Fall Der Fluch des Rubins der religiösen Gruppe der Shikaaree an, welche in der Nähe von Pleshiwar leben.

Er ist zu dieser Zeit ein großer dünner Mann mit dunkler Hautfarbe, sein pechschwarzes Haar ist von grauen Strähnen durchzogen. Er trägt tadellose Kleidung und einen schwarzen Gehstock aus poliertem Holz, der eine Klinge in sich birgt.

Er spricht ein ausgezeichnetes Englisch mit einer kühlen, distanzierten Stimme, die auch sehr eisig klingen kann. Auch wenn er erregt ist, verliert er nie die Fassung.

Als Bauer Raaz haben sich im Fall Feuriges Auge sein Aussehen und Habitus stark verändert. Er ist gebeugt und seine Erlebnisse haben ihn offenkundig schnell altern lassen.

Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

Der Fluch des Rubins[]

Bereits in England suchte Mr. Rhandur Gus' Vater auf, um Informationen über den Verbleib des Feurigen Augens, eines sehr wertvollen Rubins zu erlangen, seit es aus dem Tempel der Gerechtigkeit in Pleshiwar gestohlen wurde. Man gab ihm den Auftrag, das Juwel zu finden. Jahre später macht er den Anwalt Mr. Dwiggins in Kalifornien ausfindig, bei dem das Testament des Diebes Horatio August hinterlegt wurde. Er kauft dem Rechtsanwalt das Testament ab und kann das Rätsel lösen.

Als er wenig später auf dem Hof des Gebrauchtwarencenters T. Jonas auftaucht, wo sich eine Anzahl Büsten befindet, von denen, wie Rhandur annimmt, eine den Rubin in sich birgt, erkennt Gus ihn wieder. Die drei ??? nennen ihn „Dreipunkt“ (im Original: Three Dots), da er auf seiner Stirn drei Punkte – wahrscheinlich ein religiöses Symbol oder Kastenzeichen – trägt. Er mahnt Justus ihm Bescheid zu geben, wenn die bereits verkaufte Augustus-Büste wieder zurückgegeben werden würde.

Nachdem die Büste zurückgegeben wurde, zerbricht sie und ein Mann der Schwarzbartbande nimmt das herausgefallene Juwel ansich. Nachdem Mr. Rhandur dies erfährt, offenbart er den drei ??? und Gus, dass es sich bei diesem Edelstein um eine Fälschung handele und lässt die vier Jungen weitersuchen. Nachdem diese den Stein im Mittags-Canyon entdeckt haben, kauft Mr. Rhandur den Stein Gus ab und kehrt vermeintlich nach Indien zurück.

Feuriges Auge[]

Die Juniordetektive erfahren, dass Rama Sidri Rhandur nach Erhalt des Steins nicht nach Indien zurückgekehrt ist, sondern bei einem schweren Autounfall verletzt wurde. Das Feurige Auge landete dabei im Los Angeles River. Nach seinem Krankenhausaufenthalt wurde Mr. Rhandur in seiner Heimat von seiner Glaubensgemeinschaft verstoßen, da er das Feurige Auge verloren und es zuvor sogar gekauft hatte. Man entfernte ihm die drei Punkte auf der Stirn und ließ ihn als Bauer Raaz in ärmlichen Verhältnissen nahe Pleshiwar leben.

Nachdem die drei ??? ihn während ihrer Suche nach dem Tempel der Gerechtigkeit ausfindig gemacht haben, übermannt den gebrochenen und alten Mann die Gier nach dem Rubin und er macht sich, auf den Versen Mr. Whites, auf den Weg zum vermeintlichen Schatz auf dem Berg ohne Wiederkehr, wo er vermutlich sein Ende findet.

Trivia[]

  • In Der Fluch des Rubins ist Rama Sidri Rhandur ein durchaus gewaltbereiter Mensch. Um an den Rubin zu gelangen droht er nicht nur den drei ???, sondern verletzt auch Hugo, ein Mitglied der Schwarzbardbande mit seiner Stockklinge. Das Blut an der Klinge zeigt er den drei Detektiven, um ihnen zu demonstrieren, wie ernst ihm die Suche nach dem Stein ist.
  • In Der Fluch des Rubins dürfte Mr. Rhandur, seiner Beschreibung nach, Mitte bis Ende 40 sein. In Feuriges Auge treffen die drei Nachwuchsdetektive auf einen vom Alter gebeugten Mann. Da zwischen beiden Handlungen jedoch nur vier Jahre liegen, erscheint die krasse Veränderung des Inders schwer nachvollziehbar. Möglich ist, dass der Verlust des Feurigen Auges, sein schwerer Autounfall und der Verstoß aus seiner Glaubensgemeinschaft ihn haben altern lassen.
Advertisement