Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement
Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!
28 Der fluesternde Schaedel

Sokrates, interpretiert von Andreas Ruch

Sokrates ist der Name des „sprechenden Totenkopfes“, der im gleichnamigen Fall die Titelfigur darstellt. Er war einst die große Nummer des Magiers Der Große Gulliver.

Justus ersteigert den Koffer, in sich dem Sokrates befindet, auf einer Auktion. Schnell wollen diverse Leute ihm den Koffer abkaufen, doch er behält ihn. Gemeinsam mit Bob und Peter versucht er, den Schädel zum Sprechen zu bringen, doch es gelingt ihnen nicht. Als Justus aber nachts im Bett liegt, beginnt der Schädel von alleine zu reden.

Auch Tante Mathilda erschrickt, als sie beim Aufräumen über das „hässliche Biest“ lästert und dieser daraufhin „Buh“ von sich gibt.

Am Ende gibt es aber eine plausible Erklärung für den sprechenden Totenkopf: In der Bodenplatte aus Elfenbein, auf der der Totenkopf montiert war, befand sich ein Sender mit Mikrofon. Gulliver, der sich in der Nähe des Schädels aufhielt, konnte mit Hilfe eines Headsets jedes gesprochene Wort hören und entsprechend reagieren.

Nachdem die drei Detektive den Fall aufklärten behielten sie den Schädel mit Gullivers Erlaubnis als Andenken an diesen Fall. Im ersten Kapitel von Die Villa der Toten fand Justus Sokrates beim Aufräumen in der Zentrale wieder. Es kommt sogar zu einer erneuten Interaktion mit Tante Mathilda.

Trivia[]

Advertisement