Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement

Das Vollplaybackthetaer präsentiert: Terrill Castle – Wie alles begann ist ein 2005 vom Vollplaybacktheater und Sascha Gutzeit produziertes Fan-Hörspiel zu Die drei ???.

Zusammenfassung[]

Freitag, 25. Oktober 1929, Universal Picture Film Studios, Hollywood.

Stephan Terrill, der berühmte Stummfilmschauspieler, steht in der Blüte seiner Karriere vor der Kamera. Nichts scheint seinen Erfolg trüben zu können. Doch dann tritt der Tonfilm seinen Siegeszug an. Ist damit die Ära des Stummfilms endgültig vorbei? Bricht Stephan Terrills Karriere zusammen? Muss er sein geliebtes Schloss verlassen? Und müssen Monster wirklich sprechen? Niemand weiß einen Ausweg aus Terrills verzweifelter Lage außer ihm selber …

Zum Inhalt[]

Das Vollplaybacktheater und Sascha Gutzeit produzierten ein rund 22 Minuten langes Prequel zum Die-drei-???-Fall Das Gespensterschloss, in dem das Leben und die Karriere Stephan Terrills beleuchtet wurde. Bei der Musik bemühte man sich um Klänge der 20er Jahre. Da es sich um ein Prequel handelt, konstruierten das Vollplaybacktheater und Gutzeit keinen neuen Fall.

Sprecher[]

Figur Sprecher
Erzählerin Sabine Paas
Jane Winston Eva Grützenbach
Morris Green Thomas Hartung
Regisseur Murnau Supaknut
Regieassistent F. J. Steffens (Archiv)
Kameramann David J. Becher
Assistent Sven Blievernicht
Bankangestellter Pimken Jan Wiesemann
Stephan Terrill Sascha Gutzeit

Trivia[]

  • Die CD ist vergriffen.
  • Das Cover zeigt die Burg Satzvey in der Eifel.

Kritiken[]

  • Im Stile eines alten Radiohörspiels und sehr theatermäßig zieht uns das Team des Vollplaybacktheaters in die Geschichte hinein und garantiert so kurze gut 20 Minuten Unterhaltung, die sich „Die 3 ???“-Fans auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Kurz und gut … im besten Sinne. (haikosfilmlexikon.de (abgerufen am 07.05.2023))
  • Das Hörspiel kann durch seine gute Musikauswahl wirklichen 20er Jahre-Flair entfachen, Die Sprecher überzeugen größtenteils, aber natürlich merkt man dem VPT den ständig im Nacken sitzenden Schalk an. (hoergruselspiele.de (abgerufen am 07.05.2023))
Advertisement