Die drei Fragezeichen Wiki
Advertisement

William Needle ist in Im Bann des Voodoo der Gegenspieler von Al Parker.

Auftritte[]

Achtung spoiler Komm schon, Just, verrat uns die Lösung!
Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Ausgang eines Falles oder noch nicht erschienene Fälle. Achtung, Spoiler!

William Needle war mit dem Musikproduzenten Al Parker befreundet, der die Wet Boys groß raus brachte. Parker hatte William Needle während seiner Arbeit am zweiten Studioalbum der Wet Boys über seine Schulter schauen lassen, ihn dann jedoch vor die Tür gesetzt, als dieser ihn immer weiter grundlos kritisierte. Später forderte William Needle Geld, indem er behauptete am neuen Album maßgeblich beteiligt gewesen zu sein. Al Parker habe mit ihm vereinbart, dass er 50% der Einnahmen (250.000$) erhalten solle.

Als Al Parker sich weigerte, begann William Needle ihn mittels der Voodoopuppen in Verbindung mit dem Medikament Panipharm, auf Horrortrips zu schicken. Dies konnte er in Verkleidung als Mr. Parkers Nachbarin Jessica Stevens, einer angeblich kürzlich verwitweten Anthropologin, die aufgrund eines Unfalls, zum Sprechen eine elektronische Sprechhilfe benötigte. Mrs. Stevens versuchte Al Parker zu überzeugen, dass jemand an ihm Vergeltung üben wolle und schürte seinen Glauben an die Wirkung der Strohpuppen.

Needle drohte ein wohlgehütetes Geheimnis des Musikproduzenten aufzudecken, womit er ihn hätte weiter erpressen können, nämlich die Tatsache, dass es sich bei den, auf CD-Covern, Promotionfotos und Videoclips gezeigten jungen Männern, nicht um die eigentlichen Sänger hinter dem Bandnamen Wet Boys handelte.

Dank den drei Fragezeichen konnte William Needle überführt werden.

Im Hörspiel wird William Needle von Nicolas König gesprochen.

Advertisement